Mitsubishi Electric Rund um die Welt

Was gibt‘s zum Mittagessen? Vereinigte Arabische Emirate

Ein internationales Mittagessen in der weltoffensten Stadt der Erde Mitsubishi Electric Corporation – Niederlassung in Dubai

Juni 2018

Maggie Carig (links) ist Personal- und Verwaltungskoordinatorin in der Niederlassung der Mitsubishi Electric Corporation in Dubai (MELCO-Dubai).

An einem Mittwoch im Juni ging Maggie zur Mittagszeit mit ihren Kolleginnen Sheila (Mitte) und Daia (rechts) vom Büro aus in ein nahe gelegenes Restaurant.

„Meistens bringe ich mein Mittagessen von zu Hause mit. Meine Kolleginnen machen das auch. Mein Essen besteht in der Regel aus Reis, Fleisch oder Fisch und Gemüsesticks oder frischem Obst“, sagt Maggie. „Aber manchmal vergesse ich es zu Hause oder habe keine Lust, es vorzubereiten, und dann bestelle ich es bei einem Lieferdienst oder gehe in ein Restaurant in der Nähe. Heute ist unser Mittagessen eine willkommene Abwechslung.“

Im Restaurant haben Sie die folgenden Gerichte bestellt und geteilt:

Nahöstlich: Shawarma-Wraps (Grillfleisch, ähnlich wie Döner Kebab) und Seekh-Hähnchen-Kebab

Japanisch: Frittierte Tempura-Krabben und Ramen-Nudelsuppe

Philippinisch: Rindfleisch-Tapa (Trockenfleisch auf philippinische Art) mit Bratreis

Was für ein internationales Mittagessen! Aber in Dubai sind diese multikulturellen Gerichte nicht besonders überraschend. Laut einem Bericht der Internationalen Organisation für Migration von 2015 wurden erstaunliche 83 % der Einwohner von Dubai im Ausland geboren, sodass dieses Emirat die weltoffenste Metropole der Erde ist, in der Menschen mit mehr als 200 Nationalitäten leben. Weit hinter Dubai rangiert Brüssel mit 62 % auf Platz zwei.

Darüber hinaus sind in Dubai zahlreiche Rekorde zu bewundern, darunter das höchste Gebäude (Burj Khalifa, 828 m), die größten künstlichen Inseln (die Palm Islands, von denen es heißt, sie seien vom Weltraum aus klar zu sehen) und das schnellste Polizeiauto (ein Bugatti Veyron mit einer Höchstgeschwindigkeit von unglaublichen 407 km/h).

Das Büro von MELCO-Dubai spiegelt die kosmopolitische Atmosphäre der Stadt mit Menschen aus vielen verschiedenen Ländern wie Indien und Ägypten wider. Diese Mittagsrunde bildet keine Ausnahme. Maggie und Sheila stammen von den Philippinen. Daria kommt aus Russland.

„Unser Essen war abwechslungsreich“, sagt Maggie mit einem zufriedenen Gesichtsausdruck, der keinen Hehl daraus macht, dass sie den Geschmack der kulturellen Vielfalt von Dubai schätzt.

Das Büro von MELCO-Dubai befindet sich auf der Al Fattan Plaza (links). Das Gebäude befindet sich nur 5 Minuten zu Fuß vom Internationalen Flughafen Dubai entfernt, dem im vierten Jahr in Folge am stärksten frequentierten Flughafen der Welt für den internationalen Verkehr. Im Jahr 2017 wurden hier mehr als 88 Millionen Passagiere gezählt.


Weitere Informationen