Vom Präsidenten

Die Mitsubishi Electric Group hat erkannt, dass der Planet für zukünftige Generationen erhalten werden muss. Aus diesem Grund hat eine Reduzierung der Umweltbelastungen oberste Priorität für uns. Unser Ziel ist es, ein „weltweit führendes grünes Unternehmen“ zu werden, indem wir Probleme durch die Herstellung energiesparender Produkte und Systeme lösen sowie ein weltweit tätiges soziales Netzwerk aufbauen. Durch diese Maßnahmen möchten wir zur Schaffung einer wohlhabenden Gesellschaft beitragen, in der sowohl eine „nachhaltige Gesellschaft“ als auch „Sicherheit, Schutz und eine komfortable Lebensführung“ verwirklicht werden.

Vorantreiben des 8. Umweltplans (8th Environmental Plan), um die ökologische Vision für das Jahr 2021 (Environmental Vision 2021) zu realisieren

Die Mitsubishi Electric Group hat die „Environmental Vision 2021“ als langfristige Vision für die Umweltschutzaktivitäten des Unternehmens entwickelt, und 2021 wurde als Zieljahr für den Abschluss gewählt, weil es mit dem 100. Jahrestag der Gründung des Unternehmens zusammenfällt. Zur Umsetzung dieser Vision konzentriert sich der laufende 8. Umweltplan (Geschäftsjahr 2016–2018) auf vier Aktivitätsbereiche: „Beitrag zur Verwirklichung einer kohlenstoffarmen Gesellschaft“, „Beitrag zur Schaffung einer Recycling-basierten Gesellschaft“, „Handeln im Einklang mit der Natur“ und „Stärkung der Führungsgrundlage in puncto Umweltmanagement“.

Im Rahmen dieser Bereiche legen wir besonderes Augenmerk auf die „Verwirklichung einer kohlenstoffarmen Gesellschaft“. Dafür wurden Ziele für die Reduzierung des CO2-Ausstoßes*1 im Lauf der Nutzung des Produkts sowie die Reduzierung des CO2-Ausstoßes während der Herstellung von Produkten und Systemen aufgestellt. Die Mitsubishi Electric Group trägt weltweit dadurch zu Energieeinsparungen bei, dass sie sich für die Bereitstellung von Produkten entschieden hat, die Leistungshalbleiter verwenden. Das ist der Schlüssel, um die energiesparende Leistung zu erhöhen. Darüber hinaus bieten wir Lösungen für Gesamtsysteme, die sich durch eine hohe Energieeinsparungsleistung auszeichnen, wie etwa Nullenergiegebäude (ZEBs*2) und Netto-Nullenergiehäuser (ZEHs*3). Mithilfe dieser Initiativen arbeiten wir daran, unsere Ziele für die Reduktion von CO2 im Lauf der Nutzung des Produkts zu erreichen. In der Zwischenzeit haben wir zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes während der Produktion einen Schritt vorwärts gemacht, indem wir den durch Energiequellen verursachten CO2-Ausstoß ebenso reduziert haben wie den von PFC und anderen Treibhausgasen neben CO2. Das haben wir erreicht, indem wir Vorteile des IoT*4 und anderer hochmoderner Technologien ausgeschöpft haben. Zum Beispiel hat das neue Produktionsgebäude in der Fertigungsanlage Nagoya Works Verbesserungen bei Produktivität und Energieeffizienz durch ein einzigartiges System erfolgreich umsetzen können, in dem Fabrikautomationssysteme und IT-Technologien miteinander kombiniert werden. Die Auswirkungen sind nicht unbemerkt geblieben, und in der Folge hat Nagoya Works den „Agency for Natural Resources and Energy Director-General's Award“ im Rahmen des „Fiscal 2017 Energy Conservation Grand Prize“ verliehen bekommen.

Aktivitäten in anderen Bereichen schließen die Ausweitung unserer Geschäfte zur Rohstoffaufbereitung ein, zum Beispiel das Recycling von Kunststoffen aus Haushaltselektrogeräten und die Erneuerung (Modernisierung) von Aufzügen, womit ebenfalls ein Beitrag zu Energieeinsparungen geleistet wird. Wir fördern ebenfalls Aktivitäten, die zum Leben im Einklang mit der Natur beitragen, indem wir in den Geschäftsniederlassungen Studien zu Lebewesen durchführen. Darüber hinaus befolgen wir in angemessener Weise Umweltgesetze und -bestimmungen, die rund um die Welt zunehmend enger gefasst werden, zum Beispiel RoHS*5 und VOCs*6, und reagieren auf sie. Unsere Anstrengungen zur Verminderung der Umweltbelastungen in sämtlichen Geschäftsniederlassungen haben das Ziel, unsere Führungsgrundlage in puncto Umweltmanagement zu stärken.

In Anerkennung dieser Initiativen ist die Mitsubishi Electric Group im Jahr 2016 in drei Bereichen, nämlich Klimawandel, Wasser und Lieferkette, in die „A-Liste“ aufgenommen worden, die bestbewertete Kategorie des CDP, einer internationalen nicht staatlichen Organisation. Wir werden mit unseren Umweltbemühungen auch weiterhin nach Fortschritten streben, indem wir Umweltpläne umsetzen, die letzten Endes die „Environmental Vision 2021“ ausmachen.

Ein Ausblick auf 2030 und 2050

2015 wurde von den Vereinten Nationen ein Satz von 17 Zielen formuliert, die als nachhaltige Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals (SDGs*7) im Jahr 2030 erreicht sein sollen. Fünf dieser Ziele beziehen sich auf Umweltaktivitäten der Mitsubishi Electric Group, darunter „Klimawandel und Minimieren entsprechender Auswirkungen“ und „Zugriff auf und nachhaltiges Management von Wasser und sanitären Maßnahmen“.

Im Geschäftsjahr 2019 wird die Mitsubishi Electric Group in den 9. Umweltplan (Geschäftsjahr 2019–2021) einsteigen, einen abschließenden Dreijahresplan, bevor die in der „Environmental Vision 2021“ festgelegten Ziele erreicht werden. Damit einhergehen wird die Formulierung mittel- und langfristiger Pläne, die einen Ausblick auf 2030 und 2050 vornehmen und uns helfen werden, die SDGs umzusetzen.

Wir sind davon überzeugt, dass diese Initiativen im Zusammenspiel mit dem Ziel, ein „weltweit führendes grünes Unternehmen“ zu werden, dazu führen werden, dass wir unsere geplanten Wachstumsziele von 5 Billionen Yen in konsolidierten Umsätzen und eine Betriebsmarge von mindestens 8 % im Jahr 2021 erreichen.

Die Mitsubishi Electric Group ist die Selbstverpflichtung eingegangen, die Energieeffizienz ihrer Produkte und Systeme zu verbessern und die Umweltbelastung in Geschäftsniederlassungen langfristig zu verringern, während gleichzeitig die speziellen Umstände einzelner Länder in Betracht gezogen werden. Wir werden unsere Anstrengungen weiter vorantreiben, von der Gesellschaft als „weltweit führendes grünes Unternehmen“ wahrgenommen zu werden.

M. Sakuyama

30. Juni 2017
Masaaki Sakuyama
Präsident und CEO

*1 Beitrag zur Reduzierung von CO2-Emissionen: Die Menge von CO2, die dadurch eingespart werden kann, dass von älteren Produkten (solche, die den im Geschäftsjahr 2001 verkauften entsprechen) auf neuere, energieeffizientere Produkte umgestiegen wird. Schätzung auf Grundlage eigener Berechnungsstandards.

*2 ZEB (Netto-Nullenergiegebäude): Ein Gebäude, bei dem der Nettoverbrauch von Energie aus fossilen Brennstoffen aufgrund von Initiativen zur Energieeinsparung und der Verwendung von erneuerbaren Energiequellen auf null oder annähernd null reduziert wird.

*3 ZEH (Netto-Nullenergiehaus): Ein Haus, bei dem der Nettoverbrauch von Energie aus fossilen Brennstoffen aufgrund von Initiativen zur Energieeinsparung und der Verwendung von erneuerbaren Energiequellen auf null oder annähernd null reduziert wird.

*4 IoT (Internet der Dinge): Ein Mechanismus, in dem sich verschiedene mit dem Internet verbundene Elemente gegenseitig steuern.

*5 Restriction of Hazardous Substances (Beschränkung gefährlicher Stoffe): Eine von der Europäischen Union übernommene Direktive zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Substanzen in Elektro- und Elektronikgeräten (RoHS).

*6 Volatile Organic Compounds (flüchtige organische Verbindungen): In der Regel Toluol, Xylol und Ethylacetat.

*7 Nachhaltige Entwicklungsziele (SDGs), die im Jahr 2030 erreicht sein sollen und in der von den Vereinten Nationen in der Generalversammlung im September 2015 verabschiedeten Agenda „Transforming Our World: the 2030 Agenda for Sustainable Development“ aufgeführt sind.

Sustainable Development Goals (SDGs)

SDGs in engem Zusammenhang mit Umweltaktivitäten der Mitsubishi Electric Group

Sicherstellung des Zugangs zu Wasser und sanitären Einrichtungen und des entsprechenden nachhaltigen Managements

Wasseraufbereitungs- und -reinigungstechnologien der Mitsubishi Electric Group stellen lebensnotwendige Produkte und Systeme bereit, die dazu beitragen, eine Versorgung mit sicherem Wasser zu gewährleisten.

Wichtige Geschäftsfelder/Initiativen: Anlagensysteme für Wasserversorgung und Kanalisation, Ozongeneratoren

Absichern nachhaltiger Energie und Ausweitung ihrer Verwendung

Die Mitsubishi Electric Group entwickelt nicht nur Technologien, Produkte und Systeme, die zur Einsparung und Erzeugung von Energie und der Schaffung einer „intelligenten Gesellschaft“ beitragen, sondern arbeitet auch daran, sie in aller Welt zu verbreiten.

Wichtige Geschäftsfelder/Initiativen: Stromerzeugung, -übertragung und -verteilung, Stromerzeugung aus Photovoltaik

Sichern eines nachhaltigen Formats für Produktion und Verbrauch

Unsere Initiativen schließen die Reduktion des Rohstoffeinsatzes bei der Fertigung und die Wiederaufbereitung von Produkten ein. Wir fördern auch die umweltfreundliche Beschaffung und die Reduktion von Abfallendlagerung.

Wichtige Geschäftsfelder/Initiativen: Wiederverwendung/Wiederverwertung, umweltfreundliche Beschaffung

Klimawandel und Minimieren entsprechender Auswirkungen

Der Ausstoß von Treibhausgasen einschließlich CO2 wird in Hinblick auf die Wertschöpfungskette in seiner Gesamtheit beurteilt, um ihn gemäß der gesetzten Ziele zu verringern.

Wichtige Geschäftsfelder/Initiativen: Energiesparende Produkte, Reduzierung des Ausstoßes von Treibhausgasen

Schutz und Wiederherstellung von Ökosystemen und Verhinderung von Verlusten in Hinblick auf die Biodiversität

Neben der Entwicklung und Bereitstellung von Beobachtungssatelliten, die über den Zustand von Ozeanen und Waldgebieten Auskunft geben, führen wir auch Aktivitäten in den Geschäftsniederlassungen durch, die uns ein Leben im Einklang mit der umgebenden Natur ermöglichen.

Wichtige Geschäftsfelder/Initiativen: Satelliten, Studien zu Lebewesen, Waldschutzprojekt „Satoyama“